Wir verwenden Cookies, um die Gestaltung unseres Internetangebotes für Sie zu optimieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu unter Datenschutz.

Für Arbeitnehmer: Die Entgeltumwandlung

Zur umfangreichen Angebotspalette des CORDIAL Versorgungs-Management e.V (CVM) gehört die arbeitnehmerfinanzierte betriebliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung.

Der CVM bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, sich steuer- und sozialabgabenbegünstigt über den Arbeitgeber eine effektive Altersversorgung aufzubauen. Sie bildet einen wichtigen Baustein zur Schließung der Versorgungslücke. Dabei finanzieren Sie Ihre Altersversorgung durch Umwandlung Ihres laufenden Arbeitsentgeltes. Die Entgeltumwandlung über den CVM kann zusätzlich zu einer Entgeltumwandlung über Direktversicherung eingerichtet werden.

Eine Versorgung über den CVM ist interessant für Arbeitnehmer, die

  • ihre Entgeltumwandlungsmöglichkeiten über Direktversicherung bereits ausgeschöpft haben
  • bereits etwas älter sind und aufgrund ihrer Versorgungslücke eine höhere Einzahlungsmöglichkeit suchen
  • über der Beitragsbemessungsgrenze verdienen und ihre hohe Versorgungslücke schließen möchten

Nehmen Sie bei Interesse bitte Kontakt per E-Mail mit uns auf:
cvm@cordial.de.

So funktioniert die Entgeltumwandlung

Ihr Arbeitgeber schließt mit Ihnen eine Vereinbarung über die Umwandlung von Entgelt in eine Altersversorgung. Er zahlt die Beiträge direkt an die Unterstützungskasse (CVM e.V.). Diese zahlt später die vereinbarten Versorgungsleistungen an Sie.

Damit der CVM die übernommenen Versorgungsverpflichtungen garantiert erfüllen kann, schließt er deckungsgleiche Versicherungsverträge (Rückdeckungsversicherungen) mit der Concordia oeco Lebensversicherungs-AG ab. Es handelt sich beim CVM um eine vollständig kongruent rückgedeckte Unterstützungskasse.

Mitgliedschaft des Arbeitgebers
Ihr Arbeitgeber wird Mitglied im CORDIAL Versorgungs-Management e.V. (CVM). Ein Leistungsplan legt Art und Umfang der von Ihnen gewünschten Versorgung fest.

 

Gehaltsumwandlung
Sie wandeln einen Teil Ihres Bruttogehalts um. Dieses vereinbaren Sie schriftlich mit Ihrem Arbeitgeber. Die passende "Umwandlungsvereinbarung" erhalten Sie von uns.

 

Versorgungszusage
Ihre umgewandelten Gehaltsteile ("Zuwendungen") leitet Ihr Arbeitgeber an den CVM weiter. Sie erhalten im Rahmen des vereinbarten Leistungsplans als Gegenleistung eine Versorgungszusage vom CVM. Die Höhe der Zusage errechnet sich aus dem umgewandelten Gehaltsanteil.


Weniger Steuern und Sozialabgaben
Die Entgeltumwandlung löst bis zur Fälligkeit der Versorgungsleistung keine Lohnsteuerpflicht aus. Sie profitieren daher von einem steuerfreien Kapitalaufbau. Auch die Ersparnis von Sozialabgaben ist gesetzlich garantiert.

 

Transparenz
Sie erhalten eine jährliche Information über Ihre Versorgungszusage. So können Sie den Aufbau Ihrer Altersversorgung genau verfolgen.

 

Sicherheit mit Garantie
Sie wissen heute schon, womit Sie garantiert rechnen können. Und auch Ihre Hinterbliebenen sind gut versorgt.

 

Besonders effektiv
Um eine vergleichbare Leistung aus Ihrem Nettoeinkommen zu erzielen, müssten Sie etwa den doppelten Betrag aufwenden (je nach steuerlichen Rahmendaten).